top of page

Rosenfrucht-Ölauszug

Hagebutten: ein spröder Name für die knallroten Früchte unserer betörend duftenden Rosen.

Nennen wir sie Rosenfrucht dann enthalten sie mehr als Vitamin C und Kieselsäure. Dann stecken sie voller Liebe, Pflege und wohltuender Inhaltsstoffe, die unsere Haut und unsere Seele nähren und umsorgen.


Um die Fülle dieser Frucht für unsere Haut zu nutzen, müssen wir einen Weg finden, ihre Wohltat in einer Creme zu sammeln.

Dafür setzen wir zunächst einen Ölauszug an, den du als Körperöl, als Massageöl oder als Grundlage für Lotionen und Cremes nutzen kannst.


Rosenfrucht - Ölauszug

nährend, pflegend, zellerneuernd, wundheilend


Zutaten:

1 Handvoll frische Hagebutten

200 ml Öl

Schraubglas


Wenn du einen kalten Ölauszug herstellst, kannst du wertvolle, kaltgepresste Öle verwenden.

Jojobaöl reguliert die Feuchtigkeit und die Fettigkeit und zieht dabei gut ein. Solch ein Auszug wäre eine zauberhafte Grundlage für eine Alltagscreme.

Falls du ein wohltuendes Massageöl herstellen magst, würde sich Mandelöl eignen. Es ist gleitfähig und zieht nicht ganz so schnell ein.


Zubereitung:

Schneide die Hagebutten in kleine Stücke und gib sie in das Einmachglas. Bedecke sie nun mit einem ausgewählten Öl. Falls dir die oben genannten Öle zu kostspielig sind, eignet sich auch Sonnenblumen- oder Distelöl! Verschließe das Glas und lasse es auf der Fensterbank für etwa eine Woche ausziehen.

Wenn du frische Früchte verwendest enthalten sie noch Wasser, welches eine Schimmelgefahr birgt. Um ein sauberes und umfassendes Ausziehen der Wirkstoffe zu gewährleisten ist es wichtig, dass du täglich das Schraubglas vorsichtig öffnest und schaust, ob sich am Deckel Kondenswasser abgesetzt hat. Falls ja, entferst du es mit einem sauberen Tuch. Dann wird das Glas wieder verschlossen, liebevoll und rhytmisch geschwenkt und wieder auf die Fensterbank gestellt Liebevoll und rhytmisch? Ist das nicht etwas affig? Nun ja, wer weiß, ich habe in einem Kräuterkurs erfahren, dass die Firma Wala in einer ganz speziellen rhytmischen Technik "schüttelt". Und, wenn wir mal davon ausgehen, dass hier auf dem Planeten alles aus Schwingungen und Energien besteht, ist es eventuell möglich, dass spezielle rhytmische Techniken das Auslösen von Stoffen und das Verbinden mit Trägerstoffen beeinflussen und stärken.

Nach einer Woche Ausziehzeit füllst du den Rosenfrucht - Ölauszug durch ein Sieb und ein Tuch in eine dunkle Flasche. Fertig ist das Wunderelixier. Es hält sich solange, wie dein verwendetes Öl (MHD).

Anwendung:

Du kannst das Hagebuttenöl als Körperöl nutzen. Du kannst darau auch eine nährende Wellnesscreme zaubern. Dazu bald mehr.




Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page